Allgemein

Regenbogensteine auf dem Glücksweg

Eine Schülerin der Schule hat noch eine tolle Aktion entdeckt und dazu beigetragen:

Ich habe Regenbogen-Steine bemalt. Die liegen nun im Schwerter Wald auf dem „Glücksweg“. Der gehört zum Alpakahof Apelbecke. Direkt im Wald haben die Leute sogar Farben dafür hingestellt. Man kann aber auch bemalte Steine mitbringen – oder nur die Steine und die Farben benutzen.

Hier noch eine andere Idee, die auch bereits umgesetzt wurde: Kleine Karten – wie Visitenkarten – mit Regenbogen bemalten Kinder und schrieben „Alles wird gut!“ darauf. Diese wurden im Wald an Äste gehängt und an Bäumen befestigt. Auf dem Rückweg hingen einige noch, manche haben sie aber auch mitgenommen. Ein älteres Paar konnten wir „belauschen“, wie es sich gefreut hat. Und das hat wiederum uns gefreut. Vielleicht steckt es sich der ein oder andere ins Portemonnaie – darum sind die Karten klein. 

Auch andere, wirklich schön gestaltete Regenbogen erstellen unsere Kinder.